In Kontakt bleiben auf   Newsletter bestellen:

Häufige gestellte Fragen (FAQs)


  • Was ist das Bündnis für Zirkus ohne Tierleid?
  • Welche Missstände prangert das Bündnis an?
  • Was sind die Ziele des Bündnisses für Zirkus ohne Tierleid
  • Viele ähnliche Initiativen wenden Ihre Kritik nur gegen Wildtierzirkusse. Warum gehen Sie darüber hinaus?
  • Ich möchte Sie unterstützen. Was kann ich tun?
  • Ich würde gern Ihr Informationsmaterial verwenden oder verteilen / ihre Postkarten verschicken. Wie kann ich das Material bekommen?
  • Unser Verein / unsere Organisation / unsere Partei unterstützt die Ziele des Bündnisses. Können wir uns dem Bündnis anschließen?
  • Gibt es auch in anderen Städten Initiativen wie das Bündnis für Zirkus ohne Tierleid?
  • Ich wohne außerhalb von Ostwestfalen-Lippe, finde die Initiative aber sehr gut und würde mich freuen, wenn es so etwas in meiner Stadt / meiner Region auch gäbe.
  • Was ist das Bündnis für Zirkus ohne Tierleid?

    Das Bündnis für Zirkus ohne Tierleid ist eine Initiative zur Förderung des Tierschutzes. Mitglieder des Bündnisses sind politische Parteien, Natur- und Tierschutzvereine. Es hat sich gegründet, um der Verantwortung gegenüber den Tieren gerecht zu werden, wie sie durch das Grundgesetz und das Staatsziel “Tierschutz” gefordert wird. Das Bündnis sieht die aktuellen Zustände in Zirkussen für unvereinbar mit den moralischen Grundsätzen unserer Gesellschaft.

    Welche Missstände prangert das Bündnis an?

    Veterinäre und andere Tierschutzexperten stellen immer wieder fest, dass Tiere im Zirkus leiden. Wildtiere wie Löwen, Elefanten, Giraffen und Tiger legen in Freiheit täglich viele Kilometer zurück. Im Zirkus sind sie die meiste Zeit angekettet oder in engen Käfigen untergebracht. Auch für andere Tierarten gestaltet sich eine artgerechte Unterbringung in fahrenden Unternehmen schwierig oder gar unmöglich. Die Dressuren sind für Außenstehende zu großen Teilen nicht zu sehen. Es bleibt daher im Dunkeln wie die Tiere zu „Kunststücken“ gebracht werden, die ihrer Natur widersprechen und oft auf Kosten ihrer Gesundheit gehen. Auch die häufigen Transporte der Tiere stellen eine Tortur dar, die man keiner anderen Gruppe von Tieren in Deutschland zumutet. Viele Wildtiere leiden zudem unter den hiesigen klimatischen Bedingungen, die für sie meistens vollkommen unnatürlich sind. Außerdem sind die Tiere dem Lärm und Stress im Zirkuszelt oder an Standorten in Straßennähe ausgesetzt.  Stereotypes Verhalten, psychische und physische Schäden bei den Tieren sind die Folge dieser Zustände.

    Was sind die Ziele des Bündnisses für Zirkus ohne Tierleid

    Da die Tiere nicht warten können, muss lokal gehandelt werden. Städte wie Köln, Stuttgart und München machen es vor. Das Bündnis für Zirkus ohne Tierleid fordert daher die Stadt Bielefeld auf, sich an diesen Beispielen zu orientieren und ein Platzvergabeverbot für Zirkusse mit Tierdarbietungen auszusprechen.

    Viele ähnliche Initiativen wenden Ihre Kritik nur gegen Wildtierzirkusse. Warum gehen Sie darüber hinaus?

    Auch so genannte „domestizierte“ Tiere wie Pferde leiden unter den beengten Bedingungen, die in einem Zirkus vorherrschen. Bei vielen in Zirkussen in Gefangenschaft gehaltenen Pferden können Stereotype wie das Weben oder Koppen festgestellt werden, die Symptome schwerer psychischer Krankheiten sind. Lange Transporte, körperliche Überbeanspruchung, inadäquate Sozialkontakte und fehlende Beschäftigungsmöglichkeiten – unter all dem leiden nicht nur „Wildtiere“ oder „Exoten“.

    Ich möchte Sie unterstützen. Was kann ich tun?

    Wir freuen uns über jede Unterstützung und haben bereits einige Möglichkeiten zusammengetragen. Lesen Sie mehr.

    Ich würde gern Ihr Informationsmaterial verwenden oder verteilen / ihre Postkarten verschicken. Wie kann ich das Material bekommen?

    Sie können unser Kontaktformular benutzen. Bitte geben Sie an, in welchem Umfang Sie Materialien benötigen. Bei größeren Mengen müssen wir Sie um eine Unkostenbeteiligung bitten. Unsere Flyer und Postkarten finden sich darüber hinaus auch in diversen Bielefelder Lokalen zum Mitnehmen.

    Unser Verein / unsere Organisation / unsere Partei unterstützt die Ziele des Bündnisses. Können wir uns dem Bündnis anschließen?

    Wenn Ihr Verein, Ihre Organisation oder Partei die Ziele des Bündnisses unterstützt, sind Sie herzlich eingeladen, sich dem Bündnis für Zirkus ohne Tierleid anzuschließen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse über das Kontaktformular.

    Gibt es auch in anderen Städten Initiativen wie das Bündnis für Zirkus ohne Tierleid?

    Die Berliner Initiative für ein Wildtierverbot in Zirkussen versucht in Berlin das Tierleid in Zirkussen zu vermindern. Die Menschen für Tierrechte und viele weitere Tierschutzorganisationen engagieren sich ebenfalls für tierleidfreien Zirkus.

    Ich wohne außerhalb von Ostwestfalen-Lippe, finde die Initiative aber sehr gut und würde mich freuen, wenn es so etwas in meiner Stadt / meiner Region auch gäbe.

    Bei der Etablierung eines weiteren lokalen Bündnisses unterstützen wir Sie gerne. Sie können auf Vorlagen unseren Materials zurückgreifen oder unsere Erfahrungen nutzen. Bei der Suche nach lokalen Kooperationspartnern können wir Sie ebenfalls unterstützen. Wir möchten an dieser Stelle unter anderem auf unseren Bündnispartner „Die Tierfreunde e.V.“ – die mit Regionalgruppen in vielen Städten vertreten sind – und die verschiedenen politische Parteien und Jugendorganisationen hinweisen.


Eigene Inhalte des Bündnisses für Zirkus ohne Tierleid sind gemeinfrei.
Fremdinhalte - außer gemeinfreien Fremdinhalten - sind entsprechend gekennzeichnet und unterliegen jeweils einem besonderen Copyright
Impressum | Kontakt